Antrag auf Ernennung zum Lehrtrainer

Ein Antrag auf Ernennung zum Lehrtrainer erfolgt formlos durch Schreiben an die Geschäftsstelle. Voraussetzung ist die Zahlung der Prüfgebühr und die unterschriebenen Grundlagen für die Vergabe der Ernennungsurkunde. Das ausführliche Antragsverfahren ist dargestellt unter diesem link.

Kriterien für die Ernennung zum Lehrtrainer/in, DVNLP

(Achtung: ab 1.11.2016 gelten geänderte Kriterien zur Ernennung, diese finden Sie hier)

Ein Lehrtrainer, DVNLP verfügt insbesondere über die nachstehend im einzelnen aufgeführten Qualifikationsnachweise:

  • NLP-Practitioner-, NLP-Master und Trainer, DVNLP sowie mindestens drei Jahre NLP-Erfahrung seit Beginn der NLP-Practitioner-Ausbildung und 20 Stunden Einzel-Coaching/Therapie bei einem NLP-Anwender, der mindestens Lehrtrainer, DVNLP und Master Coach, DVNLP oder mindestens Lehrtrainer, DVNLP und NLP-Berater, DVNLPt ist.
  • Die Assistenz eines NLP-Practitioner- und eines NLP-Master-Trainings, DVNLP. Eine Assistenz bedeutet, dass der Lehrtraineranwärter das gesamte NLP Training als Assistenzperson bei einem Lehrtrainer, DVNLP begleitet. Der detaillierte Nachweis der Assistenz bestätigt die Ordnungsmäßigkeit und Vollständigkeit der Assistenz. Die inhaltliche Gestaltung der Assistenz liegt im Ermessen des Lehrtrainers.
  • Nachweis für den Besuch des vom DVNLP angebotenen "Einführungs-Workshops für Lehrtrainer-Anwärter".  Voraussetzungen für die Teilnahme am Workshop sind: Mitgliedschaft (keine Probemitgliedschaft) im DVNLP und Abschluss Trainer, DVNLP. Die Gültigkeit der Teilnahmebescheinigung beträgt max. 18 Monate. 
    (Der Workshop wird vor den Future Tools am Pfingstmontag oder am Freitag vor dem NLP-Kongress angeboten. Infos zum nächsten Workshop hier)
  • 500 Stunden Unterrichtserfahrung, z.B. in der Erwachsenenbildung, innerbetrieblichen Weiterbildung, in Schulen oder vergleichbare unterrichtende Tätigkeiten
  • Aufgrund vieler innovativer Angebote im Aus-, Weiter- und Fortbildungsbereich hat die AFK die Anforderungen an die 150 Stunden Fortbildung im Bereich der humanistischen Psychologie für die Lehrtrainer-Anerkennung aktualisiert.

Es werden nachfolgend aufgeführte Verfahren -jetzt als psychologische Verfahren benannt- und anerkannt. Die 150 Stunden müssen sich aus drei weiteren Bereichen neben dem NLP zusammen setzen:

  • Coachingausbildung
  • Encounter
  • Entspannungsmethoden
  • Familientherapie
  • Familienstellen
  • Gesprächstherapie
  • Gesprächstherapie nach Rogers
  • Gestalttherapie
  • Hypnotherapie
  • Hypno-Fort- / Ausbildung
  • Heilpraktikerschein: groß
  • Hellinger
  • Mediation
  • Organisationsaufstellungen
  • Personalentwicklung
  • Psychoanalyse nach Jung, Adler, Freud
  • Psychodrama
  • Psychotherapie (HP klein)
  • Provokative Therapie
  • Suggestopädie
  • Supervision
  • Systemische Therapie
  • Themenzentrierte Interaktion
  • Transakationsanalyse
  • Verhaltenstherapie
  • Gordon-Familientraining
  • Andere Aufstellungen

Ebenso werden akademische Abschlüsse in humanistischen/psychologischen Fächern anerkannt.
Hierzu zählen:

  • Humanmedizin
  • Kunsttherapie
  • Linguistik
  • Musiktherapie
  • Psychologie
  • Sozialpädagogik
  • Soziologie
  • Werbepsychologie
  • etc.

Die Aufteilung der 150 Stunden ist frei wählbar.

Kenntnisse psychologischer Literatur in den für NLP relevanten Bereichen, die z.B. im Rahmen eines Psychologiestudiums, Studiums der Sozialpädagogik, einer Heilpraktikerausbildung/Psychotherapie, durch Teilnahme an psychotherapeutischen Fachkongressen, interkollegialem Literaturstudium erworben sein können. Davon müssen mindestens 50 Stunden nachgewiesen werden.

Bitte beachten Sie das Antragsverfahren!