Future Tools XII

6.und 7. Juni 2017 

Göttingen

mit

Connirae Andreas

The Wholeness Process / Der Ganzheitsprozess

Der DVNLP ist froh eine der renommiertesten Entwicklerinnen der letzten Jahrzehnte mit ihrem neuen Format auf den diesjährigen Future Tools vorstellen zu können.

Wholeness Work ist ein Prozess, der mit einfachen Fragen zur Ich-Wahrnehmung beginnt, dem Wo und Wie, und der letztlich eine erweiterte Wahrnehmung (awareness) durch Überwinden individueller Schranken anstrebt. Er knüpft an die Core Transformation an, setzt diese aber nicht voraus und verhält sich zu ihr komplementär. Die Core Transformation kann als besonders vertiefende Ressourcenarbeit gesehen werden und ist für manche auch eine spirituelle Erfahrung. Ähnlich überschneiden sich beim Wholeness Process Erfahrungen von persönlichem Wachstum und Spiritualität. Größere Lebensfreude und -leichtigkeit, leichterer Zugang zu innerer Weisheit und Kreativität werden möglich, strahlen auf Gesundheit und Beziehungen aus und werden von manchen auch als Erwachen (awakening) erlebt.

Themen & Inhalte

  • Mehrere komplette Prozessdemonstrationen
  • Learning by doing: Den Ganzheitsprozess verstehen und gegenseitig üben
  • Den Ganzheitsprozess als Meditation bzw. Tiefenentspannung nutzen
  • Prozessvariante „Die innere Autorität zurückgewinnen“
    Eine Methode um Selbstkritik, Schuld- und Schamgefühle aufzulösen.
  • friedvoll und präsent schwierige Gespräche meistern
  • Prozessvariante „Die innere Erfüllung finden“
    Eine Methode um Bedürftigkeit, unangemessene Anhänglichkeit und Mangelbewusstsein aufzulösen.
  • Lernen im Gruppen-Flow 

(Der Workshop findet auf englisch statt und übersetzt von Ralph Köbler.) 

über Connirae Andreas

Dr. Connirae Andreas ist promovierte Psychotherapeutin und bekannt für ihre einfühlsamen, reflektierten und lebendigen Seminare. Sie und ihr Mann Steve Andreas zählen seit den Anfängen des NLP gemeinsam und unabhängig voneinander zu seinen bedeutendsten Vertretern und Entwicklern. Durch Zusammenstellen von Seminareinheiten von Bandler und Grinder und das Herausgeben von Büchern wie Frogs into Princes (1979), Trance-Formations (1981), Reframing (1982) oder Using Your Brain for a Change (1985) schufen sie Klassiker, die in der Anfangsphase des NLP einen wichtigen Beitrag zu seiner Popularisierung leisteten. Connirae entwickelte unter anderem Beiträge zur Timeline-Arbeit, den Sleight of Mouth, zur Arbeit mit Wahrnehmungspositionen, Werte-Hierarchien und Glaubenssätzen. Gemeinsam mit ihrem Mann entwickelte sie die Eye Movement Integration (EMI) ungefähr zeitgleich mit Francine Shapiros EMDR.  Aktuell gehören Connirae und Steve zum Kuratorium des Research & Recognition Projects, einer breiten und erfolgreichen Wirksamkeitsstudie des NLP mit traumatabelasteten US-Kriegveteranen.

Conniraes bekannteste Entwicklung ist die Core Tranformation, ein tiefgreifender, strukturierter Veränderungsprozess, zu dem sie ursprünglich durch ein Seminar bei Milton Erickson angeregt wurde. Er gehört heute zum Standartrepertoire von Master-Ausbildungen. Anlass für die Entwicklung des Wholeness Process‘ war eine für sie lebensbedrohlichen Krise.

Einen ersten Eindruck von Connirae Andreas und dem Ganzheitsprozess vermittelt auf youtube der Beitrag Coming to Wholeness with Connirae Andreas.

 

Fortgeschrittenenkurs

Connirae bietet weitere Kurse in Deutschland an, Infos gibt es auf ihrer Webseite.

Daten, Preise & Anmeldung

Der Workshop findet statt im

Hotel Freizeit-In
Dransfelder Str. 3
37079 Göttingen

Datum:

6.-7. Juni 2017

Dienstag 10-18 Uhr
Mittwoch 9-17 Uhr

Preise

Preise Early-Bird
(bis 17.3.2017)
Frühbucher
(bis 5.5.2017)
regulär
DVNLP-Mitglieder 230 € 270 € 300 €
normal 330 € 370 € 400 €

zur Anmeldung