Bernhard Vierling

'Weise Aufmerksamkeit', eine buddhistische Methode in Beratung und Coaching

Die feinen mentalen, psycho-physischen Phänomene eines Kommunikationsprozesses aus der Perspektive buddhistischer- und künstlerischer Praxis stehen in diesem Wahrnehmungslabor im Fokus. Die Praxis des Mitgefühls (Metta Bhavana) dient dem Training der Grundhaltung gegenüber Klienten, in der Praxis der 'Weisen Aufmerksamkeit' (Yoniso Manasikara) wird urteilsfreies Gewahrsein in einem meditativen Setting erprobt. Das seismische Zeichnen aller erkennbaren Phänomene verdichtet die Wahrnehmung durch Eigenbewegung. Man könnte von einer Neuroplastizierung der Wahrnehmung sprechen. Wie entsteht der Kontakt am Anfang? Wie komme ich auf die Spur der eigenen Ressonatoren und durch welche Reize kommen diese in Schwingung? Wie kann die eigene Haltung während des Kommunikationsverlaufs erhalten und navigiert werden? Ab wann entsteht Ressonanz? Wie entsteht Interesse an der anderen Person, als Voraussetzung für einen empathischen, wirkungsvollen Diskurs. In meiner langjährigen Coachingpraxis im (Top)-Management mit Einzelnen und Gruppen habe ich mit diesen Ansätzen experimentiert und daraus Wahrnehmungshaltungen und Formate entwickelt, die für den wirkungsvollen Coachingprozess unerläßlich sind.
Erst durch das aktive Interesse an einer anderen Person kann man in der westlichen Welt davon sprechen, womit manchmal 'Liebe' gemeint ist.

Bernhard Vierling

Bernhard Vierling, Künstler, Berater und Coach. Entwickler und Anwender von innovativen Beratungsformaten an den Schnittstellen systemischer Beratung, künstlerischen Strategien und buddhistisch-philosophischer Praxis. NLP-Lehrtrainer (u.a.), syst.Berater, 40 Jahre meditativ-buddhistische Übung. Lebt in Berlin, arbeitet weltweit als Künstler, Berater und Coach.

www.consultingartandfriends.com

Block VII: So. 15:30-17:00