Coach - Syst. Business Coach/Coach/Master-Coach (DVNLP) - noch 1 Platz!

16.06.2018 - 08.09.2019 / Hamburg


Zertifizierte Ausbildung zum Coach/Master-Coach (DVNLP) in 15 Modulen.

Modul 1: Coachingbasics und Systemisches Coaching I: Kennenlernen der Teilnehmer, Auftragsklärung und Systemische Fragen, innere Haltung des Coaches, Kundentypen bzw. Phasen der Kundenentwicklung, Umgang mit Dreieckskontrakten, Coachingphasen, Evaluation, Einstiegs- und Sortiertools, Problemlösungsprozess, Rituale im Coaching, Ritualdesign, Einführung in Systemische Strukturaufstellungen (SySt® nach Sparrer/Varga von Kibéd), Problemaufstellung

Modul 2: Lösungsfokussiertes Coaching: Einführung in die Lösungsfokussierte Schule von Milwaukee (de Shazer/Berg), Arbeitshypothesen und Arbeitshaltung, das lösungsfokussierte Interview, Wunderfrage und Wundertypen, systematische Nutzung von Skalen, Compliments und Aufgabenkonstruktion

Modul 3: Führungskräftecoaching: Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern in Unternehmen, Grundwissen Führung und Führungsprinzipien, Umgang mit typischen Herausforderungen von Führungskräften (z.B. Politik im Unternehmen, Delegation und Rückdelegation etc.), Rollentheorie & Erwartungsklärung, Rollenlandkarte, Reifegradmodell, Grundwissen Organisationsaufbau, Coaching im Change, Ankommen in der Führungsrolle

Modul 4: Systemisches Coaching II: Systemisches Dreieck, Basics zum Stellen und Verändern von Strukturen, Systemische Interventionsprinzipien, Ausgleichsprinzipien, Kontextüberlagerungen, Arbeiten mit SySt®-Miniaturen im Einzelsetting, Entwickeln und Nutzen ritueller Sätze, Nutzung der kataleptischen Hand und systemischer Gestik, Selbsterfahrung

Modul 5: Provokatives Coaching (mit Noni Höfner): Grundhandwerkszeuge von ProSA, ProCo und ProSt, kognitiver Rahmen des provokativen Ansatzes (Grundlagen, Menschenbild, Therapieauffassung, Grundhaltung des Anwenders u.a.), Unterscheidung hilfreicher und destruktiver Provokationen, Repertoire-Bildung humorvoll-provokativer Interventionen (angepasst an den persönlichen Humor), Selbsterfahrung mit provokativen Interventionen

Modul 6: Hypnosystemik & Embodiment I: Einbezug von Körper und Bewegung ins Coaching, theoretische Grundlagen zu neuronaler Plastizität und Embodimentforschung, Embodiment als Schlüssel zur emotionalen Verankerung von Coachingzielen und -ergebnissen, Zürcher Ressourcemodell (ZRM), Somatische Marker, Erarbeitung eines eigenen Motto-Ziels mit Primes und Embodiment

Modul 7: Krise, Burnout, Resilienz (mit Sebastian Mauritz): Stress – biologisch und psychologisch, Grundlagen der Hirnforschung und Neurobiologie, Resilienz-Konzepte, Lernen aus Krisen und Flexibilität im Umgang mit Stress, Salutogenese-Konzept und Lösungsfokussierung als eine der sieben Säulen der Resilienz, 5 + 1 Wege der Veränderung, Arbeitsergonomie und Präventionskonzepte, Sofortmaßnahmen sowie medizinische & psychologische Grundlagen von Burn-out

Modul 8: Hypnosystemik & Embodiment II: Grundlagen der Hypnosystemik, Systemisches Denken reloaded, Problem- und Lösungskonstruktion, Unterschiedsbildung, Ich-Zustände, Seitenmodell, Erarbeiten einer optimalen Steuerposition, "Problem-Lösungs-Gymnastik"

Modul 9: Grundlagenwissen psychische Erkrankungen (mit Dr. Ulrike Holzwarth): Psychische Erkrankungen erkennen und verantwortungsvoll damit umgehen, Überblick über Erkennungsmerkmale psychischer Erkrankungen sowie über Symptome der häufigsten Störungen (z.B. Anpassungsstörungen, Depression, Burnout, Ängste und Verhaltensstörungen), Handlungsmöglichkeiten zwischen Weiterverweisung und therapiebegleitendem Coaching erkennen, eigene Grenzen ausloten

Modul 10: Systemisches Coaching III: Arbeit an persönlichen Themen mithilfe von Formaten und Techniken aus den Systemischen Strukturauf-stellungen (SySt®), Nutzung von Formaten und Metaformaten in Aufstellungen, Arbeit mit Aufstellungsformaten unter Nutzung von Figuren und Bodenankern im Einzelsetting, Selbsterfahrung als Klient und Repräsentant

Modul 11: Generatives Coaching: Generative und systemische Trance im Coaching nutzen, Zentrierung, Generativer und kreativer Flow, Selfrelationsarbeit, Formate nach Stephan Gilligan und Robert Dilts

Modul 12: Live-Supervision: In diesem Modul coachen die Teilnehmer live und vor der Gruppe ihre eigenen, bereits bekannten Klienten. Es erfolgt ein Live-Feedback durch den Coachee sowie die Gruppe als Reflecting Team. Die Live-Supervision dient zum einen dazu, wertvolle, praxisnahe Inputs für eigene Coachings und die weitere Entwicklung zu erhalten. Zum anderen bereitet sie die angehenden Coaches darauf vor, im Abschlussmodul, bei späteren Zertifizierungen oder Coaching-Assessments von Unternehmen unter Beobachtung zu coachen.

Modul 13: Selbstwert, Beruf und Berufung, Selbstvermarktung: Vorbereitung des eigenen Coach-Profils, Biografiearbeit, Wertearbeit & Identitätsmetapher, Visionsarbeit, Zielgruppenfindung, Projektplan, Ausblick auf die eigene Tätigkeit als Coach

Modul 14: Persönlichkeitspsychologie: Einführung in PSI (Persönlichkeits-System-Interaktionen) nach Prof. Julius Kuhl, Funktionale Ursachen von "Problemen", 7 Ebenen der Persönlichkeit, Selbstkompetenz und Selbstentwicklung, Selbststeuerung, Selbstkontrolle, Selbstregulation, Einsatz diagnostischer Tools

Modul 15: Abschlussmodul: Vorstellung des eigenen Coachingkonzepts, praktisches Testing in Form eines Live-Coachings mit externen Klienten, Ausbildungsauswertung, Zertifizierung, Feedback und Abschluss

Weitere Infos unter http://htalkenberg.de/cms/nlp-ausbildung/termine-und-preise-5.html

 

 


Weitere Details

NLP LevelCoach
Datum / Uhrzeit 16.06.2018 - 08.09.2019
Ort 22399 Hamburg, Poppenbütteler Berg 146
SchlagworteCoaching Persönliche Weiterentwicklung
VerfasserHenriette Talkenberg

Veranstalter

FirmaHenriette Talkenberg Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung
VeranstalterHENRIETTE TALKENBERG PERSÖNLICHKEITS- UND ORGANISATIONSENTWICKLUNG
Homepagewww.htalkenberg.de
AnschriftPoppenbütteler Berg 146, 22399 Hamburg
Emailht@htalkenberg.de
Telefon+49 (0)40-24861752