Future Tools XIII

22.-23. Mai 2018

Göttingen

(direkt anmelden)

Michael Grinder

Effektives Konfliktmanagement 

Michael Grinder zählt zu den renommiertesten NLP-Trainern weltweit. Er lernte NLP aus erster Hand von seinem Bruder John Grinder, dem Mit-Gründer des NLP, und erwarb sich insbesondere einen Namen durch seine Untersuchungen zur non-verbalen Kommunikation. Deren elementare Tragweite demonstrierte er zunächst als Lehrer im Klassenraum und recht bald auch zu Führungsfragen und Kommunikationsstrategien in der Welt der Wirtschaft. Sein personenzentrierter Ansatz verknüpft das  klientenzentrierte Vorgehen mit den Strategien des frühen NLP und zeigt seine hohe Wirksamkeit vor allem bei Beziehungsbildung, Konfliktmanagement und Gruppendynamik.

Der Bereich non-verbaler Kommunikation macht mehr als 80 Prozent menschlicher Kommunikation aus. Er wird oft betont, aber nicht weniger oft vernachlässigt. Bei Michael gewinnt er nicht nur im Hinblick auf non-verbale Präsentationstechniken, sondern auch im Bereich non-verbalen Führungsverhaltens eine zentrale Rolle. Statt um den vordergründigen Einfluss von Macht geht es ihm um die oftmals übersehene Macht nicht-sprachlicher Einflussnahme.

Michael ist bekannt für seine Teilnehmer aktivierenden Seminare mit profundem Hintergrund. Sie bestehen zu ca. einem Drittel aus Vortrag, einem Drittel Demos und einem Drittel Übungen.

Für einen ersten Eindruck der lebhaften und differenzierten Vortragsart von Michael Grinder vgl. seinen youtube-Beitrag „Six wrong ways to make a right first impression“ www.youtube.com/watch?v=XQkmzr5b6NU

Michael Grinder hält das Seminar in englischer Sprache, es wird übersetzt.

Leitfragen für den Workshop sind:

  • Welcher Konfliktebene widme ich meine Aufmerksamkeit?
  • Wie kann ich diese erweitern?
  • Wie erkenne und nutze ich die drei Variablen des Verhandelns?
  • Wie gewinne ich benötigte Informationen, die andere nicht mitteilen wollen?
  • Wie kann ich auf unterschiedliche Arten zuhören?
  • Welchen Einfluss hat das auf den Sprecher?
  • Wie kann ich mir bewusst werden, wie andere über mich halluzinieren?
  • Was kann ich dagegen tun?
  • Wann kann ich mich auf meinen Bauch verlassen und wann nicht?
  • Wie kann ich die vier Kategorien der non-verbalen Kommunikation erkennen?
  • Wie kann ich sie nutzen?
  • Welche Bedeutung hat die visuelle gegenüber der mündlichen Kommunikation?

 

Daten, Preise & Anmeldung

Der Workshop findet statt im

Hotel Freizeit-In
Dransfelder Str. 3
37079 Göttingen

Datum:

22.-23. Mai 2018

Dienstag 10-18 Uhr
Mittwoch 9-17 Uhr

Hier anmelden