RG Baden-Württemberg

Stefanie Leiber: Der wilde Süden! Raus aus unseren Silos! – Praxisbeispiel: Projekt “agile Kollaboration beim DVNLP BW” 

Verlockende Zukunft! Aber sind wir auch fit dafür? Fit für das 21Jhd? Wir wollten das wissen! Wir, die Regionalgruppe BW, teilen unsere Erfahrungen einer agil-digitalen Lernreise! 

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Wissen zu teilen, Austausch zu Fördern und dabei unsere Kompetenzen zu erweitern. Das heißt: Innovationen in der Zusammenarbeit stärker zu fördern, um langfristig den Anforderungen der VUKA Welt gerecht zu werden. 

Langfristig wollen wir diese Ziele verfolgen: Mitglieder sollen bei Entscheidungen stärker eingebunden werden. Damit soll die Identifikation mit der Gruppe bzw. dem Verband erhöht werden, und Akzeptanz und Engagement für gemeinsame Veranstaltungen gefördert werden. Durch stärkere Kollaboration der Personen, Gruppen und Anbieter soll Silodenken vermindert werden und eine größere und nachhaltige Vernetzung entstehen. 

Wir wollen einen Mehrwert für jeden einzelnen kreieren durch einen verbesserten Wissensaustausch, eine höhere Vernetzung, einen effizienteren Kommunikationsfluss und eine weitere Verbesserung in der Zusammenarbeit. 

Wie haben wir dies angegangen und umgesetzt? Mit der Veranstaltung „Verlockende Zukunft“ im Januar 2019 kam es zum Kick off dieser agil-digitalen Reise. Das Sommerfest „Future Lab“ wird das Herzstück sein. Wir laden Euch ein, zur Retrospektive dieser Journey, zu einem Grundgerüst fürs Modellieren und zum gemeinsamen Austausch. 

Stefanie Leiber ist DVNLP Trainerin; Sprecherin der RG Baden-Württemberg; Dipl. Wirtschaftswissenschaftlerin/Sportwissenschaftlerin.

Wir gestalten Treffen, bei denen es Wissens- und Erfahrungsaustausch zu Themen gibt, dies uns beschäftigen. Hier sind verschiedene Sichtweisen gewünscht. In den Treffen wollen wir so die Möglichkeit bieten, das eigene Wissen und Perspektiven zu erweitern. Es kann geübt werden: bei Moderation und auch bei den Impulsbeiträgen ist es möglich, zu üben oder sich auszuprobieren. Netzwerken und Kollaboration erwünscht!