Susanne Lapp

Sieben todsichere Tipps, die eigene Berufung zu verfehlen

„Manchmal weiß ich wirklich nicht: Wofür mache ich das alles eigentlich?“ – diesen Stoßseufzer höre ich im Coaching – auch und gerade von erfolgreichen Unternehmern und Führungskräften – sehr häufig. Wenn wir uns auf die Suche nach der Antwort machen, kommen wir an der Beschäftigung mit der eigenen Berufung, der eigenen Mission nicht vorbei. Dabei ist mir aufgefallen, dass sich viele Mythen um die Themen Vision und Mission ranken, die ein erfüllendes und zufriedenes Leben deutlich erschweren, wenn nicht gar verhindern. 
So habe ich angefangen, die „Todsichere Tipps, die eigenen Berufung zu verfehlen“ zusammenzustellen. Diese Empfehlungen und ihre Konsequenzen werde ich den Teilnehmenden vorstellen.  Für alle, die nun feststellen, dass sie auf diese Auswirkungen doch keine Lust haben, biete ich dann einen bewährten „Waschzettel“ an. Er vermittelt, wie man seine tiefste Berufung formulieren kann. Abschließend nehme ich die Teilnehmenden in einer geführten Meditation mit auf eine Reise, in der sie (mal wieder) mit ihrer Vision und ihrer Mission in Berührung kommen. 
Ein Nachhaltigkeitsimpuls rundet den Vortrag / Workshop ab.

Dr. Susanne Lapp

... ist Inhaberin von WildWechsel - Institut für Persönlichkeitsentwicklung. Dort leitet sie regelmäßig NLP- und Coachingausbildungen sowie Systemaufstellungen. Außerdem ist sie ein gefragter Business Coach. Die Frage nach dem Sinn des Lebens und dem eigenen Schaffen stellen sich viele ihrer Klienten.
www.wildwechsel.biz